Wald- und Felderdbeeren

Wald- und Felderdbeeren

Das ist das Privileg der Fussgängerin. Auf dem Weg zur Furrenweid sind die Wiesen voll mit Walderdbeeren (Fragaria vesca), die an dieser Stelle eigentlich Felderdbeeren heissen müssten, weil sie ja eben in der Wiese wachsen. Und da ausser mir offenbar niemand zu Fuss diesen Weg den Berg hinaufgeht, geniesse ich die süsse Gratisernte ganz für mich allein. Es ist eine der ältesten Beerenpflanzen Europas – Walderdbeeren wurden schon zu Urzeiten gesammelt. Und wer im Garten keine hat, kann sie gut ansiedeln. Sie sind auch dankbare Bodendecker unter lichten Büschen. Ausserdem wachsen sie ganz gut in einem simplen Balkonkistchen. Try it!

Teilen:
Close Menu